Süß

    Weihnachtliche Lebkuchen-Madeleines mit Honig – Food Blogger Adventskalender 2021

    Seid ihr auf der Suche nach leckeren Ideen für die Adventszeit und für Weihnachten? Wie wäre es zur Abwechslung auf dem Plätzchenteller mal mit weihnachtlichen Lebkuchen-Madeleines mit Honig? Das klassische französische Gebäck ist blitzschnell zubereitet und eine leckere Alternative zu Weihnachtskeksen! | moeyskitchen.com

    Seid ihr auf der Suche nach leckeren Ideen für die Adventszeit und für Weihnachten? Wie wäre es zur Abwechslung auf dem Plätzchenteller mal mit weihnachtlichen Lebkuchen-Madeleines mit Honig? Das klassische französische Gebäck ist blitzschnell zubereitet und eine leckere Alternative zu Weihnachtskeksen!

    Food Blogger Adventskalender 2021 Logo

    Heute darf ich mit meinen Lebkuchen-Madeleines Türchen Nummer 7 im Foodblogger-Adventskalender von Toni von Antonellas Backblog öffnen! Auch in diesem Jahr haben sich wieder viele Blogger:innen gefunden, die täglich ein leckeres, adventliches Rezept teilen. Vielen Dank auch an die liebe Daniela für die Hilfe bei der Orga!

    Seid ihr auf der Suche nach leckeren Ideen für die Adventszeit und für Weihnachten? Wie wäre es zur Abwechslung auf dem Plätzchenteller mal mit weihnachtlichen Lebkuchen-Madeleines mit Honig? Das klassische französische Gebäck ist blitzschnell zubereitet und eine leckere Alternative zu Weihnachtskeksen! | moeyskitchen.com

    Weihnachtliche Madeleines – Lebkuchen-Madeleines mit Honig

    Klassische Weihnachtsplätzchen kennen wir alle und haben unsere Lieblingsrezepte. Auch bei mir im Blog findet ihr Plätzchen und Kekse in Hülle und Fülle, zum Beispiel Schoko-Espresso-Knusperkekse, Vanilleplätzchen, Engelsaugen, Schoko-Knusper-Kekse, Nougat-Haselnuss-Plätzchen, Lebkuchen-Karamell-Würfel, Mandel-Spekulatius vom Blech, Butterschmalz-Zitronen-Tannenbäumchen, Nougat-Stollen-Konfekt oder Lebkuchen. Nur um mal ein paar Beispiel zu nennen. Mir war nach Abwechslung und deswegen habe ich heute das Rezept für weihnachtliche Lebkuchen-Madeleines mitgebracht. Klassisch französische Madeleines werden hier mit Lebkuchengewürz und Honig verarbeitet und bieten so eine tolle neue Option in der Keksdose.

    Hier findet ihr meine weihnachtlichen Lieblingsrezepte in Sammlungen auf einen Blick:

    Meine TOP 10: Weihnachtsplätzchen und weihnachtliches Gebäck

    Weihnachten zu Hause – 15 unkomplizierte Weihnachtsrezepte

    Seid ihr auf der Suche nach leckeren Ideen für die Adventszeit und für Weihnachten? Wie wäre es zur Abwechslung auf dem Plätzchenteller mal mit weihnachtlichen Lebkuchen-Madeleines mit Honig? Das klassische französische Gebäck ist blitzschnell zubereitet und eine leckere Alternative zu Weihnachtskeksen! | moeyskitchen.com

    Rezept für weihnachtliche Lebkuchen-Madeleines mit Honig

    für 36 Madeleines

    Zutaten:

    175 g Weizenmehl (Type 405), zzgl. etwas mehr für die Backform
    1 TL Weinsteinbackpulver
    2 Prisen Salz
    1 TL Lebkuchengewürz
    1/2 TL gemahlener Zimt
    optional, aber empfohlen: 5 Kardamomkapseln, die Samen daraus fein gemörsert
    3 Eier (Größe L)
    2 EL brauner Zucker
    80 g flüssiger Akazien- oder Blüten-Honig
    150 g Butter, zerlassen und abgekühlt, zzgl. etwas mehr für die Backform
    Puderzucker zum Servieren

    Zubereitung:

    Mehl, Backpulver, Salz, Lebkuchengewürz und Zimt sowie Kardamom in eine Schüssel geben und gründlich vermischen.

    Die Eier mit dem Zucker und dem Honig in einer zweiten Schüssel dickschaumig aufschlagen, bis sich der Zucker weitgehend aufgelöst hat. 

    Zuerst die Mehlmischung mit einem Kochlöffel oder Teigschaber unterheben, dann die Butter ebenfalls nur noch kurz unterheben. Den Teig abdecken und im Kühlschrank mindestens 1 Stunde ruhen lassen, besser über Nacht.

    Den Backofen vor dem Backen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. 1-2 Madeleines-Formen (alternativ wird nacheinander gebacken) mit reichlich weicher Butter einpinseln und mit etwas Mehl ausstreuen. Ich benutze dafür auch gerne ein Backtrennspray. Teig auf die Formen verteilen und zu maximal 1/2 bis 3/4 füllen. Madeleines im vorgeheizten Ofen etwa 9-10 Minuten backen, bis sie an den Rändern bräunen. Aus dem Ofen nehmen, sofort aus der Backform lösen und die Madeleines auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Restlichen Teig genauso verbacken.
    Die Lebkuchen-Madeleines mit gesiebtem Puderzucker bestäuben und servieren.

    Abwandlung:

    Die Lebkuchen-Madeleines schmecken alternativ auch mit einem selbst angemischten Chai-Gewürz köstlich und passen so nicht nur in die Weihnachtszeit. Dafür ein Chai-Gewürz zusammenrühren und statt Lebkuchengewürz und Zimt direkt mit in die Mehlmischung geben:

    1/4 TL gemahlener Ingwer
    1 gestrichener TL gemahlener Zimt
    2 Prisen gemahlene Nelken
    2 Prisen frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    4 Kardamomkapseln, die Samen davon fein gemörsert

    Seid ihr auf der Suche nach leckeren Ideen für die Adventszeit und für Weihnachten? Wie wäre es zur Abwechslung auf dem Plätzchenteller mal mit weihnachtlichen Lebkuchen-Madeleines mit Honig? Das klassische französische Gebäck ist blitzschnell zubereitet und eine leckere Alternative zu Weihnachtskeksen! | moeyskitchen.com
    Food Blogger Adventskalender 2021 – alle Blogger:innen Logos

    Food Blogger Adventskalender 2021

    Gestern noch gab es bei Tina von foodundco.de einen leckeren weihnachtlichen Hackbraten.
    Morgen geht es bei Bine von was eigenes weiter mit einer tollen Weihnachtsmarmelade.

    Hier verlinke ich euch auch alle anderen Blogs und die zugehörigen Rezepte:

    Ankündigung: Antonella’s BackblogHamburger Schmalzgebäck
    1. Dezember: danielas foodblogErdmandel-Florentiner
    2. Dezember: Back BienchenSpekulatiussirup
    3. Dezember: Meine TorteriaZimtschneckenplätzchen
    4. Dezember: Die JungsFlambierte Apfelmuffins
    5. Dezember: Ina Is(s)tWeihnachtliche Crème brûlée mit gebrannten Mandeln
    6. Dezember: foodundco.deWeihnachtlicher Hackbraten mit Kirschsauce und Maronenpüree
    7. Dezember: moey’s kitchenhier sind wir heute
    8. Dezember: waseigenes.com
    9. Dezember: S-Küche
    10. Dezember: foodish.cooking
    11. Dezember: Bake to the roots
    12. Dezember: Schlemmerkatze
    13. Dezember: Sasibella
    14. Dezember: Love Of Cake
    15. Dezember: Mit Herd & Seele
    16. Dezember: Savory Lens
    17. Dezember: Julias Torten und Törtchen
    18. Dezember: Farbbechers Cuisine
    19. Dezember: Nom Noms food
    20. Dezember: Der Kuchenbäcker
    21. Dezember: Kleid & Kuchen
    22. Dezember: Jessi’s Schlemmerkitchen
    23. Dezember: Eat Tolerant
    24. Dezember: Küchendeern

    Weitere weihnachtliche Rezeptideen im Blog

    Im Food Blogger Adventskalender 2020 gab es von mir leckere Weihnachtsbaum-Brownies

    Im Food Blogger Adventskalender 2019 habe ich Eggnog serviert

    2018 gab es von mir im Food Blogger Adventskalender Lebkuchen-Karamell-Würfel mit gerösteten Erdnüssen

    Für den Food Blogger Adventskalender 2017 habe ich Gingerbread Cookie Dough Fudge mitgebracht

    Seid ihr auf der Suche nach leckeren Ideen für die Adventszeit und für Weihnachten? Wie wäre es zur Abwechslung auf dem Plätzchenteller mal mit weihnachtlichen Lebkuchen-Madeleines mit Honig? Das klassische französische Gebäck ist blitzschnell zubereitet und eine leckere Alternative zu Weihnachtskeksen! | moeyskitchen.com

    Zum Rezept für weihnachtliche Lebkuchen-Madeleines in der Kompaktansicht

    Weihnachtliche Lebkuchen-Madeleines mit Honig

    Portionen: 36

    Leckere französische Madeleines werden in dieser Variante weihnachtlich – dank Lebkuchengewürz und Honig. Das sorgt für Abwechslung auf dem Plätzchenteller!

    Zutaten

    • 175 g Weizenmehl (Type 405), zzgl. etwas mehr für die Backform
    • 1 TL Weinsteinbackpulver
    • 2 Prisen Salz
    • 1 TL Lebkuchengewürz
    • 1/2 TL gemahlener Zimt
    • optional, aber empfohlen: 5 Kardamomkapseln, die Samen daraus fein gemörsert
    • 3 Eier (Größe L)
    • 2 EL brauner Zucker
    • 80 g flüssiger Akazien- oder Blüten-Honig
    • 150 g Butter, zerlassen und abgekühlt, zzgl. etwas mehr für die Backform
    • Puderzucker zum Servieren

    Zubereitung

    1

    Mehl, Backpulver, Salz, Lebkuchengewürz und Zimt sowie Kardamom in eine Schüssel geben und gründlich vermischen.

    2

    Die Eier mit dem Zucker und dem Honig in einer zweiten Schüssel dickschaumig aufschlagen, bis sich der Zucker weitgehend aufgelöst hat. 

    3

    Zuerst die Mehlmischung mit einem Kochlöffel oder Teigschaber unterheben, dann die Butter ebenfalls nur noch kurz unterheben. Den Teig abdecken und im Kühlschrank mindestens 1 Stunde ruhen lassen, besser über Nacht.

    4

    Den Backofen vor dem Backen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. 1-2 Madeleines-Formen (alternativ wird nacheinander gebacken) mit reichlich weicher Butter einpinseln und mit etwas Mehl ausstreuen. Ich benutze dafür auch gerne ein Backtrennspray. Teig auf die Formen verteilen und zu maximal 1/2 bis 3/4 füllen. Madeleines im vorgeheizten Ofen etwa 9-10 Minuten backen, bis sie an den Rändern bräunen. Aus dem Ofen nehmen, sofort aus der Backform lösen und die Madeleines auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Restlichen Teig genauso verbacken.

    5

    Mit gesiebtem Puderzucker bestäuben und servieren.

    Hinweise

    Abwandlung
    Die Madeleines schmecken auch mit einem selbst angemischten Chai-Gewürz köstlich und passen so nicht nur in die Weihnachtszeit. Dafür ein Chai-Gewürz zusammenrühren und statt Lebkuchengewürz und Zimt direkt mit in die Mehlmischung geben:
    1/4 TL gemahlener Ingwer
    1 gestrichener TL gemahlener Zimt
    2 Prisen gemahlene Nelken
    2 Prisen frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    4 Kardamomkapseln, die Samen davon fein gemörsert

    Seid ihr auf der Suche nach leckeren Ideen für die Adventszeit und für Weihnachten? Wie wäre es zur Abwechslung auf dem Plätzchenteller mal mit weihnachtlichen Lebkuchen-Madeleines mit Honig? Das klassische französische Gebäck ist blitzschnell zubereitet und eine leckere Alternative zu Weihnachtskeksen! | moeyskitchen.com