Süß

    Pflaumen-Crostata mit Thymian – knuspriger Pflaumenkuchen für den Spätsommer

    Rezept für leckere Pflaumen-Crostata – das ist ein wunderbar knuspriger Pflaumenkuchen, als rustikale Galette gebacken und mit Thymian verfeinert. Mit frischen Pflaumen, Mirabellen oder Zwetschgen perfekt für den Spätsommer. Die Tarte braucht nur wenig Zucker und schmeckt dann köstlich zu Schlagsahne oder Vanilleeis! | moeyskitchen.com

    Für den wunderbaren Spätsommer gibt es heute noch den passenden Kuchen von mir – natürlich einen Pflaumenkuchen, kurz bevor die Apfelkuchen-Saison wieder los geht. Heute habe ich mich für eine super einfache und knusprige Pflaumen-Crostata entschieden.

    Rezept für leckere Pflaumen-Crostata – das ist ein wunderbar knuspriger Pflaumenkuchen, als rustikale Galette gebacken und mit Thymian verfeinert. Mit frischen Pflaumen, Mirabellen oder Zwetschgen perfekt für den Spätsommer. Die Tarte braucht nur wenig Zucker und schmeckt dann köstlich zu Schlagsahne oder Vanilleeis! | moeyskitchen.com

    Pflaumen-Crostata, Pflaumen-Galette oder Pflaumen-Tarte?

    Zugegeben, ich hab lange überlegt, wie ich meinen Kuchen denn nun nennen soll. Es handelt sich hier nämlich um einen ganz einfachen, nicht sehr süßen Mürbeteig-Boden, der frei geformt aufs Blech kommt. Dann wird er mit saftigen Pflaumen und würzigem Thymian belegt. Man kennt diese Art von Kuchen in Italien als Crostata und in Frankreich als Galette. Wobei man diese Form der Tarte nicht mit dem bretonischen Pfannkuchen aus Buchweizenmehl verwechseln darf.

    Deswegen heute also eine Pflaumen-Crostata. Denn Galette-Rezepte findet ihr schon einige bei mir im Blog: Apfel-Galette mit Ahornsirup-Sahne, Zucchini-Galette mit Ricotta, Büffelmozzarella und Walnüssen, Rustikale Tomaten-Galette mit Ricotta und Sommerliche Blaubeer-Galette. Ich bin einfach ein riesiger Fan dieser Zubereitungsart. Tartes und Quiches liebe ich allgemein sehr, oft nervt mich der Teig aber. Dafür sind diese frei geformten Galettes oder Crostatas einfach perfekt!

    Rezept für leckere Pflaumen-Crostata – das ist ein wunderbar knuspriger Pflaumenkuchen, als rustikale Galette gebacken und mit Thymian verfeinert. Mit frischen Pflaumen, Mirabellen oder Zwetschgen perfekt für den Spätsommer. Die Tarte braucht nur wenig Zucker und schmeckt dann köstlich zu Schlagsahne oder Vanilleeis! | moeyskitchen.com

    September = Pflaumen-Zeit

    Jetzt im Spätsommer ist die perfekte Zeit für Pflaumen. Und dieses Mal habe ich mich bewusst nicht für Zwetschgen sondern für runde Pflaumen entschieden. Aber egal ob Mirabelle, Zwetschge, gelbe oder violette Pflaume – verwendet einfach, was euch schmeckt. Auch eine Kombination aus verschiedenen Sorten kann ich mir super vorstellen. Weitere tolle Rezepte mit Zwetschgen und Pflaumen findet ihr hier bei mir im Blog: Best of Pflaumen & Zwetschgen – meine 5 liebsten Pflaumenrezepte

    Rezept für leckere Pflaumen-Crostata – das ist ein wunderbar knuspriger Pflaumenkuchen, als rustikale Galette gebacken und mit Thymian verfeinert. Mit frischen Pflaumen, Mirabellen oder Zwetschgen perfekt für den Spätsommer. Die Tarte braucht nur wenig Zucker und schmeckt dann köstlich zu Schlagsahne oder Vanilleeis! | moeyskitchen.com

    Einfache und knusprige Pflaumen-Crostata

    Mein heutiges Rezept ist wirklich super unkompliziert, lecker und blitzschnell zubereitet. Ich verwende die etwas kräftigere Mehlytpe 550, ihr könnt aber sogar auch einen Teil durch Vollkornmehl ersetzen, damit es noch kerniger wird. Dazu verwende ich einen Vollrohrzucker, der eine tolle karamellige Note ins Spiel bringt. Insgesamt kommt der Pflaumenkuchen mit wenig Zucker aus. Die Süße kommt fast nur aus den Früchten. Etwas frischer Thymian bringt noch eine interessante Note an die Tarte, hier empfehle ich einen Zitronenthymian. Es geht aber auch jede andere Sorte. Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachbacken!

    Rezept für leckere Pflaumen-Crostata – das ist ein wunderbar knuspriger Pflaumenkuchen, als rustikale Galette gebacken und mit Thymian verfeinert. Mit frischen Pflaumen, Mirabellen oder Zwetschgen perfekt für den Spätsommer. Die Tarte braucht nur wenig Zucker und schmeckt dann köstlich zu Schlagsahne oder Vanilleeis! | moeyskitchen.com

    Pflaumen-Crostata mit Thymian

    für ca. 6-8 Stücke

    Zutaten:

    Für den Teig:

    180 g Weizenmehl Type 550
    2 Prisen Salz
    2 EL (Vollrohr-)Zucker
    120 g kalte Butter in Stückchen
    ca. 50 ml eiskaltes Wasser
    etwas Mehl für die Arbeitsfläche

    Für die Füllung:

    500-600 g frische Pflaumen
    1 EL Zitronensaft
    1 EL Maisstärke
    2-3 EL (Vollrohr-)Zucker
    einige Zweige frischer Thymian

    Zum Bestreichen:

    1 Ei (Größe M)
    1 EL (Vollrohr-)Zucker

    Zubereitung:

    Mehl, Salz und Zucker vermischen. Butter kurz und kräftig untermixen, bis eine krümelige Konsistenz entsteht. Das geht am besten rasch mit den Händen oder in einem Standmixer oder Foodprozessor. Nach und nach Wasser dazugeben, bis sich alles gerade so zu einem Teig vermischt. Kurz mit den Händen durchkneten, dann zu einer flachen Scheibe formen, luftdicht einpacken und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

    Die Pflaumen waschen, halbieren, entkernen und je nach Größe ggf. nochmals halbieren. In eine große Schüssel geben und den Zitronensaft darüber träufeln. Speisestärke und Zucker vermischen und gründlich unter die Pflaumen rühren. 

    Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsplatte zu einem Kreis mit ca. 28-30 cm Durchmesser ausrollen. Der Teig darf dabei ruhig etwas rustikal aussehen. Vorsichtig über die Teigrolle legen und aufs Blech setzen. 

    Die Pflaumen noch mal gut durchrühren und dann mittig auf dem Teig verteilen, dabei rundherum mindestens 5 cm Rand lassen. Einige Zweige Thymian darauf legen. Den Rand nun nach und nach vorsichtig nach innen umklappen.

    Das Ei verquirlen und den Rand rundherum damit einpinseln. Mit dem Zucker bestreuen und die Crostata im vorgeheizten Ofen etwa 35-40 Minuten backen, bis sie goldbraun und knusprig ist.

    Auf einem Kuchengitter mindestens 30 Minuten auskühlen lassen, erst dann die Thymianzweige entfernen, die Pflaumen-Crostata anschneiden und mit Schlagsahne oder Vanilleeis lauwarm oder abgekühlt servieren.

    Rezept für leckere Pflaumen-Crostata – das ist ein wunderbar knuspriger Pflaumenkuchen, als rustikale Galette gebacken und mit Thymian verfeinert. Mit frischen Pflaumen, Mirabellen oder Zwetschgen perfekt für den Spätsommer. Die Tarte braucht nur wenig Zucker und schmeckt dann köstlich zu Schlagsahne oder Vanilleeis! | moeyskitchen.com

    Lust auf noch mehr Pflaumenkuchen?

    Kein Problem, bei Bine von was eigenes und Simone von S-Küche findet ihr heute noch weitere köstliche Rezeptideen:

    was eigenes – Pflaumen-Crumble mit Mandel-Zimt-Streuseln

    Rezept für Pflaumen-Crumble mit Mandel.Zimt-Streuseln von waseigenes.com

    S-Küche – Pflaumen-Zimtschnecken in der Pfanne gebacken

    Rezept für Pflaumen-Zimtschnecken in der Pfanne gebacken von S-Küche

    Zum Rezept für Pflaumen-Crostata in der Kompaktansicht

    Pflaumen-Crostata mit Thymian

    Portionen: 6-8

    knuspriger Pflaumenkuchen in Form einer rustikalen Galette – perfekt für den Spätsommer

    Zutaten

    • Für den Teig:
    • 180 g Weizenmehl Type 550
    • 2 Prisen Salz
    • 2 EL (Vollrohr-)Zucker
    • 120 g kalte Butter in Stückchen
    • ca. 50 ml eiskaltes Wasser
    • etwas Mehl für die Arbeitsfläche
    • Für die Füllung:
    • 500-600 g Pflaumen
    • 1 EL Zitronensaft
    • 1 EL Maisstärke
    • 2-3 EL (Vollrohr-)Zucker
    • einige Zweige frischer Thymian
    • Zum Bestreichen:
    • 1 Ei (Größe M)
    • 1 EL (Vollrohr-)Zucker

    Zubereitung

    1

    Mehl, Salz und Zucker vermischen. Butter kurz und kräftig untermixen, bis eine krümelige Konsistenz entsteht. Das geht am besten rasch mit den Händen oder in einem Standmixer oder Foodprozessor. Nach und nach Wasser dazugeben, bis sich alles gerade so zu einem Teig vermischt. Kurz mit den Händen durchkneten, dann zu einer flachen Scheibe formen, luftdicht einpacken und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

    2

    Die Pflaumen waschen, halbieren, entkernen und je nach Größe ggf. nochmals halbieren. In eine große Schüssel geben und den Zitronensaft darüber träufeln. Speisestärke und Zucker vermischen und gründlich unter die Pflaumen rühren.

    3

    Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsplatte zu einem Kreis mit ca. 28-30 cm Durchmesser ausrollen. Der Teig darf dabei ruhig etwas rustikal aussehen. Vorsichtig über die Teigrolle legen und aufs Blech setzen.

    4

    Die Pflaumen noch mal gut durchrühren und dann mittig auf dem Teig verteilen, dabei rundherum mindestens 5 cm Rand lassen. Einige Zweige Thymian darauf legen. Den Rand nun nach und nach vorsichtig nach innen umklappen.

    5

    Das Ei verquirlen und den Rand rundherum damit einpinseln. Mit dem Zucker bestreuen und die Crostata im vorgeheizten Ofen etwa 35-40 Minuten backen, bis sie goldbraun und knusprig ist.

    6

    Auf einem Kuchengitter mindestens 30 Minuten auskühlen lassen, erst dann die Thymianzweige entfernen, die Pflaumen-Crostata anschneiden und mit Schlagsahne oder Vanilleeis lauwarm oder abgekühlt servieren.

    Rezept für leckere Pflaumen-Crostata – das ist ein wunderbar knuspriger Pflaumenkuchen, als rustikale Galette gebacken und mit Thymian verfeinert. Mit frischen Pflaumen, Mirabellen oder Zwetschgen perfekt für den Spätsommer. Die Tarte braucht nur wenig Zucker und schmeckt dann köstlich zu Schlagsahne oder Vanilleeis! | moeyskitchen.com