Herzhaft

    Pasta alla Vodka – ein schnelles Rezept aus dem Vorrat

    Neue Rezeptidee für ein super einfaches Nudelgericht: Pasta alla Vodka (oder auch Pasta alla Wodka) ist ein echter italienischer Klassiker, der vor allem in den USA äußerst beliebt ist. Es handelt sich dabei um ein wirklich simples, aber umso geschmacksintensiveres Gericht, das man gut mit Zutaten aus dem Vorrat zubereiten kann – einfach "Fix auf dem Tisch" | moeyskitchen.com

    Neue Rezeptidee für ein super einfaches Nudelgericht: Pasta alla Vodka (oder auch Pasta alla Wodka) ist ein echter italienischer Klassiker, der vor allem in den USA äußerst beliebt ist. Es handelt sich dabei um ein wirklich simples, aber umso geschmacksintensiveres Gericht, das man gut mit Zutaten aus dem Vorrat zubereiten kann – einfach “Fix auf dem Tisch”. Durch die Zugabe von etwas Vodka können sich die Aromen in der schnellen Tomatensauce perfekt entfalten und als Ergebnis bekommt man eine super leckere und cremige Pasta, die sehr satt und zufrieden macht!

    Neue Rezeptidee für ein super einfaches Nudelgericht: Pasta alla Vodka (oder auch Pasta alla Wodka) ist ein echter italienischer Klassiker, der vor allem in den USA äußerst beliebt ist. Es handelt sich dabei um ein wirklich simples, aber umso geschmacksintensiveres Gericht, das man gut mit Zutaten aus dem Vorrat zubereiten kann – einfach "Fix auf dem Tisch" | moeyskitchen.com

    Heute haben wir uns wieder als Blogs für eine schnelle Runde “Fix auf dem Tisch” zusammengetan. Unter dem Motto “Schnelle Pasta-Rezepte” bekommt ihr so gleich eine komplette Sammlung mit leckeren Rezeptideen für jeden Geschmack. Die Rezepte von Zimtkeks & Apfeltarte, Gernekochen, S-Küche, was eigenes, Nom Noms food, Die Jungs kochen und backen, SavoryLens und 1x umrühren bitte aka kochtopf findet ihr gleich unter meinem Rezept verlinkt!

    Was ist Pasta alla Vodka?

    Pasta alla Vodka, häufig auch als “Penne alla Vodka” bekannt, ist ein italienischer Nudelklassiker, dessen Ursprung mindestens bis in die 1980er-Jahre zurück geht. Wie so oft streitet man sich darum, wer es zuerst erfunden hat und was das einzig wahre Originalgericht ist.

    Im Grunde ist es einfach nur Pasta in Form von Penne oder Rigatoni, die mit einer sahnigen Tomatensauce und Käse serviert werden. Tomatensaucen-Rezepte gibt es ja wie Sand am Meer und die bekanntesten Varianten sind sicher Pasta alla pomodoro, all’arrabbiata oder all’Amatriciana. Sie alle werden häufig mit Penne zubereitet und basieren auf einer klassischen Sauce aus Dosentomaten. Der Unterschied bei der Pasta alla Vodka ist die Zugabe von Vodka, Chili, Oregano, Sahne und Käse, hier in Form von Pecorino Romano.

    Oft findet man auch Rezepte, bei denen frische Kräuter, Pancetta bzw. Bacon oder Parmigiano reggiano verwendet werden. Ich habe auch von Streitigkeiten darüber gelesen, ob man nur ganze Tomaten aus der Dose verwenden darf oder auch stückige Tomaten… Was jetzt das wirklich “echte” Rezept ist? Keine Ahnung, darum kann sich gerne weiter gestritten werden. Meine Variante finde ich aber sehr nah dran und ziemlich köstlich!

    Neue Rezeptidee für ein super einfaches Nudelgericht: Pasta alla Vodka (oder auch Pasta alla Wodka) ist ein echter italienischer Klassiker, der vor allem in den USA äußerst beliebt ist. Es handelt sich dabei um ein wirklich simples, aber umso geschmacksintensiveres Gericht, das man gut mit Zutaten aus dem Vorrat zubereiten kann – einfach "Fix auf dem Tisch" | moeyskitchen.com

    Warum kommt Vodka in die Tomatensauce und kann man den auch weglassen?

    Auch um den Vodka ranken sich diverse Mythen. Manche sagen, dass er einen eigenen Geschmack dran bringt, andere sagen, dass es eine Reihe von Aromatiken gibt, die sich besser in Alkohol lösen als in Wasser und der Geschmack der Sauce dadurch runder wird. Wahrscheinlich ist es eine Mischung aus allem. Ich verwende 75 ml für das ganze Gericht für 4 Portionen, was am Ende etwa 1 EL Alkohol pro Portion entspricht. Man sollte jetzt also nicht betrunken werden.

    Dennoch würde ich es nicht als Essen für die ganze Familie sehen und natürlich nicht für Schwangere oder Menschen, die sensibel auf Alkohol reagieren. Entgehen vieler Mythen verkocht Alkohol nicht vollständig. Natürlich kann man den Vodka weglassen, man muss ihn auch nicht ersetzen. Dann hat man eine leckere Pasta mit Tomaten-Sahne-Sauce, aber eben keine Pasta alla Vodka 😉 Denkt immer dran: Alkohol ist ein Genussmitel und sollte nur in Maßen konsumiert werden!

    Neue Rezeptidee für ein super einfaches Nudelgericht: Pasta alla Vodka (oder auch Pasta alla Wodka) ist ein echter italienischer Klassiker, der vor allem in den USA äußerst beliebt ist. Es handelt sich dabei um ein wirklich simples, aber umso geschmacksintensiveres Gericht, das man gut mit Zutaten aus dem Vorrat zubereiten kann – einfach "Fix auf dem Tisch" | moeyskitchen.com

    Welche Zutaten brauche ich für Pasta alla Vodka?

    Das Besondere an meinem Rezept für Pasta alla Vodka ist, dass es nur aus Zutaten aus meinem Vorrat besteht. Perfekt, wenn man keine Lust hat, einkaufen zu gehen…

    Olivenöl, Nudeln aus Hartweizen und Dosentomaten gehören zu den absoluten Basics in meiner Speisekammer. Tomatenmark, Sahne und Hartkäse habe ich auch immer im Kühlschrank liegen, weil alles gefühlt ewig hält. Zwiebeln und Knoblauch habe ich immer in einem Korb in meiner Küche stehen. Chili und Oregano finden sich in meiner Gewürzschublade und der gute Vodka steht auf meinem Barwagen (und tristet hier ein langweiliges Dasein, weil ich nur super selten Alkohol trinke).

    Frische Kräuter oder ähnliches braucht man hier eigentlich nicht. Wer mag, kann natürlich noch etwas frischen Oregano, Petersilie oder auch Basilikum zum Servieren verwenden.

    Neue Rezeptidee für ein super einfaches Nudelgericht: Pasta alla Vodka (oder auch Pasta alla Wodka) ist ein echter italienischer Klassiker, der vor allem in den USA äußerst beliebt ist. Es handelt sich dabei um ein wirklich simples, aber umso geschmacksintensiveres Gericht, das man gut mit Zutaten aus dem Vorrat zubereiten kann – einfach "Fix auf dem Tisch" | moeyskitchen.com

    Wie macht man Pasta alle Vodka?

    Wie so häufig gibt es verschiedene Ansätze und Rezepte für die Pasta alla Vodka. Manche sind authentischer als andere. Ich habe mich für eine eher original italienische Variante entschieden, bei der die Pasta im Nudelwasser etwas kürzer als auf der Packung angegeben gegart wird. Anschließend gart sie dann direkt in der Sauce fertig – unter Zugabe vom stärkehaltigen Nudelwasser bekommt die Sauce so die perfekte Sämigkeit.

    Ich bereite zuerst eine simple Tomatensauce zu, die natürlich auf Olivenöl, Zwiebeln und Knoblauch als Grundlage beruht. Beides wird mit Tomatenmark, etwas Chili und getrocknetem Oregano angeschwitzt und mit dem Vodka abgelöscht. Der wird dann um die Hälfte eingekocht, mit den Tomaten aufgegossen und die Sauce darf erst mal etwas köcheln.

    In der Zwischenzeit koche ich die Pasta – klassisch sind Penne oder Rigatoni – in reichlich kochendem Salzwasser. Ich habe mich für Rigatoni entschieden, die normalerweise eine Kochzeit von 13 Minuten haben und habe sie nur 11 Minuten gekocht. Bom Kochwasser habe ich dann eine Tasse aufgefangen.

    Die Tomatensauce wird jetzt noch mit Sahne verfeinert und abgeschmeckt, bevor die Pasta direkt hineingegeben wird. Hier darf sie jetzt unter der Zugabe von etwas zurückbehaltenem Kochwasser gar köcheln – die Sauce wird dadurch sämiger und dickt noch etwas ein. Durch die Zugabe von geriebenem Käse (ich verwende Pecorino) verbindet sich alles schließlich zu einer absolut cremigen Sauce. Ein perfektes Pasta-Ergebnis!

    Kann ich die Pasta alla Vodka auch vorbereiten oder einfrieren?

    Beides Ja! Ich habe Teile der Pasta sowohl eingefroren, als auch im Kühlschrank aufgehoben und dann zum Lunch im Büro wieder erwärmt. Die Nudeln werden dadurch etwas weich und fallen auseinander, geschmacklich passt das aber. Frisch schmeckt dieses Gericht aber doch noch am besten. Und da es so schnell auf dem Tisch steht, würde ich euch raten, es immer selbst frisch zu kochen.

    Neue Rezeptidee für ein super einfaches Nudelgericht: Pasta alla Vodka (oder auch Pasta alla Wodka) ist ein echter italienischer Klassiker, der vor allem in den USA äußerst beliebt ist. Es handelt sich dabei um ein wirklich simples, aber umso geschmacksintensiveres Gericht, das man gut mit Zutaten aus dem Vorrat zubereiten kann – einfach "Fix auf dem Tisch" | moeyskitchen.com

    Rezept für Pasta alla Vodka

    Für 4 Portionen

    Zutaten:

    • 2 EL Olivenöl
    • 1 Zwiebel, geschält und fein gewürfelt
    • 2 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt
    • 1/4 TL Chiliflocken, je nach Geschmack, bei mir haben 2 Prisen gereicht
    • 1 TL getrockneter Oregano
    • 1 EL Tomatenmark
    • 75 ml Vodka (Wodka)
    • 2 Dosen geschälte Tomaten in Tomatensaft (je 400 g)
    • 500 g Pasta (Rigatoni oder Penne)
    • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    • 150 ml Sahne
    • 30 g frisch geriebener Pecorino Romano, zzgl. etwas mehr zum Servieren
    • ggf. etwas Meersal
    • zzgl. Salz für das Nudelwasser

    Zubereitung:

    1. Das Olivenöl in einer großen, tiefen Pfanne oder in einem gusseisernen Bräter auf mittlere Temperatur erhitzen. Zuerst die Zwiebelwürfel 3 Minuten andünsten, dann den Knoblauch mit den Chiliflocken und dem Oregano hinzufügen und etwa 1 Minuten dünsten lassen. Jetzt das Tomatenmark gründlich einrrühren, den Vodka angießen und nochmal 2-3 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit um die Hälfte reduziert ist.
    2. Zeitgleich für die Pasta einen großen Topf mit Wasser aufsetzen, das Wasser salzen und zum Kochen bringen.
    3. In der Zwischenzeit die Tomaten in die Vodka-Sauce geben, mit dem Kochlöffel oder einem Kartoffelstampfer zerkleinern und alles gut verrühren. Die Sauce jetzt etwa 12-15 Minuten kochen lassen, bis sie leicht eindickt. 
    4. Während die Sauce köchelt, die Pasta 2 Minuten weniger als auf der Packung angegeben kochen lassen und abgießen, dabei etwa 200 ml vom Kochwasser auffangen.
    5. Die Sahne in die Sauce einrühren und aufkochen. Jetzt die abgetropfte Pasta und 100 ml vom Kochwasser in die Sauce geben und nochmal 2-3 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce eindickt und die Pasta gar ist. Falls die Sauce zu sehr eindickt, einfach noch etwas vom Kochwasser hinzufügen und unterrühren. Zuletzt den Pecorino unterrühren, bis sich alles gut verbunden hat. Mit schwarzem Pfeffer würzen und wenn nötig, noch mit etwas Salz abschmecken.
    6. Pasta auf tiefe Teller verteilen, nach Belieben mit weiterem geriebenen Pecorino bestreuen und sofort servieren.
    Neue Rezeptidee für ein super einfaches Nudelgericht: Pasta alla Vodka (oder auch Pasta alla Wodka) ist ein echter italienischer Klassiker, der vor allem in den USA äußerst beliebt ist. Es handelt sich dabei um ein wirklich simples, aber umso geschmacksintensiveres Gericht, das man gut mit Zutaten aus dem Vorrat zubereiten kann – einfach "Fix auf dem Tisch" | moeyskitchen.com

    Zum Rezept für Pasta alla Vodka in der Druck- und Kompaktansicht

    Neue Rezeptidee für ein super einfaches Nudelgericht: Pasta alla Vodka (oder auch Pasta alla Wodka) ist ein echter italienischer Klassiker, der vor allem in den USA äußerst beliebt ist. Es handelt sich dabei um ein wirklich simples, aber umso geschmacksintensiveres Gericht, das man gut mit Zutaten aus dem Vorrat zubereiten kann – einfach "Fix auf dem Tisch" | moeyskitchen.com

    Pasta alla Vodka

    Italienischer Rezept-Klassiker für blitzschnelle Penne oder Rigatoni mit sahniger Tomatensauce – auch als Penne alla Vodka bekannt
    Drucken Pinnen Bewerten
    Gericht: Pasta, Sauce
    Küche: Italienisch
    Keyword: Einfach, Nudeln, Pasta, Pastasauce, schnell, Tomatensauce, Vegetarisch
    Vorbereitungszeit: 5 Minuten
    Zubereitungszeit: 25 Minuten
    Portionen: 4 Portionen

    Zutaten

    • 2 EL Olivenöl
    • 1 Zwiebel geschält und fein gewürfelt
    • 2 Knoblauchzehen geschält und fein gehackt
    • 1/4 TL Chiliflocken je nach Geschmack, bei mir haben 2 Prisen gereicht
    • 1 TL getrockneter Oregano
    • 1 EL Tomatenmark
    • 75 ml Vodka (Wodka)
    • 2 Dosen geschälte Tomaten in Tomatensaft je 400 g
    • 500 g Pasta Rigatoni oder Penne
    • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    • 150 ml Sahne
    • 30 g frisch geriebener Pecorino Romano zzgl. etwas mehr zum Servieren
    • ggf. etwas Meersalz zum Abschmecken
    • Salz für das Nudelwasser

    Zubereitung

    • Das Olivenöl in einer großen, tiefen Pfanne oder in einem gusseisernen Bräter auf mittlere Temperatur erhitzen. Zuerst die Zwiebelwürfel 3 Minuten andünsten, dann den Knoblauch mit den Chiliflocken und dem Oregano hinzufügen und etwa 1 Minuten dünsten lassen. Jetzt das Tomatenmark gründlich einrrühren, den Vodka angießen und nochmal 2-3 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit um die Hälfte reduziert ist.
    • Zeitgleich für die Pasta einen großen Topf mit Wasser aufsetzen, das Wasser salzen und zum Kochen bringen.
    • In der Zwischenzeit die Tomaten in die Vodka-Sauce geben, mit dem Kochlöffel oder einem Kartoffelstampfer zerkleinern und alles gut verrühren. Die Sauce jetzt etwa 12-15 Minuten kochen lassen, bis sie leicht eindickt.
    • Während die Sauce köchelt, die Pasta 2 Minuten weniger als auf der Packung angegeben kochen lassen und abgießen, dabei etwa 200 ml vom Kochwasser auffangen.
    • Die Sahne in die Sauce einrühren und aufkochen. Jetzt die abgetropfte Pasta und 100 ml vom Kochwasser in die Sauce geben und nochmal 2-3 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce eindickt und die Pasta gar ist. Falls die Sauce zu sehr eindickt, einfach noch etwas vom Kochwasser hinzufügen und unterrühren. Zuletzt den Pecorino unterrühren, bis sich alles gut verbunden hat. Mit schwarzem Pfeffer würzen und wenn nötig, noch mit etwas Salz abschmecken.
    • Pasta auf tiefe Teller verteilen, nach Belieben mit weiterem geriebenen Pecorino bestreuen und sofort servieren.

    Weitere schnelle Pastarezepte aus anderen Blogs – Fix auf dem Tisch

    Zimtkeks und Apfeltarte: Spaghetti mit Salsiccia-Carbonara
    Gernekochen: Pasta mit Hack und Steinpilzen
    S-Küche: Rigatoni al Forno – Rigatoni Auflauf mit Butter-Tomatensauce
    was eigenes: Spaghetti mit saftigen Hackbällchen in Tomatensoße
    Nom Noms food: Spaghetti mit veganer Rote-Bete-Linsen-Bolognese
    Die Jungs kochen und backen: Spaghetti aglio e olio mit Artischocken
    SavoryLens: Pikante Nduja Pasta mit Burrata und Oliven
    1x umrühren bitte aka kochtopf: Fixe Knoblauch-Spaghetti auf asiatische Art

    Noch mehr Rezeptideen “Fix auf dem Tisch” – hier bei mir im Blog

    Flammkuchen-Toast
    Pasta Niçoise
    Sommersalat mit gerösteten Kirschen, Ciabatta-Croûtons und Burrata 
    Spanischer Kartoffel-Paprika-Eintopf mit Chorizo und Hähnchenbrust
    Rote Linsen Dal mit Kokosmilch
    Rösttomatensuppe
    Mac and Cheese als schneller Nudelauflauf
    Lachs mit Bärlauchkruste auf lauwarmem Frühlingsgemüse mit Ziegenfrischkäse
    Griechisches Sommergemüse mit Feta
    Schneller Nudelauflauf mit Penne, Erbsen, Speck und Gouda
    Gnocchi mit Tomaten und Mozzarella
    Schneller Kichererbsen-Thunfisch-Salat mit Mozzarella und Ei
    Einfache Pfannkuchen